Die Checkliste Gebrauchtwagen von Das Telefonbuch

Checkliste/Checkliste Gebrauchtwagen

Damit ihr Gebrauchtwagenkauf ohne Rückschläge und negative Überraschungen vonstatten geht, sollten Sie strukturiert vorgehen

Sie planen ein neues Auto zu kaufen, wollen jedoch keine großen Summen für einen Neuwagen investieren? Nutzen Sie die Checklisten Gebrauchtwagen von Das Telefonbuch für Tipps und Tricks, um auch mit einem schönen Auto aus zweiter Hand glücklich zu werden.

Planen Sie Ihren nächsten Autokauf mit der Checkliste Gebrauchtwagen

Überlegen Sie, welche Eigenschaften Ihr neues Automobil erfüllen soll

Benötigen Sie einen kleinen PKW für kurze Fahrten in der Großstadt oder hätten Sie gerne einen Kombinationswagen oder einen Kleinbus, um keine Engpässe bei Transporten fürchten zu müssen?

Hätten Sie gerne ein Cabriolet, um an heißen Sommertagen mit offenem Verdeck über die Freilandstraße brausen zu können oder benötigen Sie einen Offroader, um auch abgelegene Orte problemlos erreichen zu können?

Sind Sie auf eine bestimmte Marke wie BMW, Volkswagen, Audi oder Ford fixiert? Oder wollen Sie weiterhin, wie auch schon Ihre Eltern, Opel oder Skoda fahren?

Soll ihr neues Auto mit Benzin oder Diesel betrieben werden? Oder ist es Ihnen ein Anliegen, umweltschonend zu fahren und Sie suchen ein Auto mit Erdgas- oder Elektroantrieb?

Wie wichtig ist Ihnen das Aussehen des Autos? Ist ihr neuer Wagen auch ein Prestigeobjekt?

Wie viel wollen Sie für Ihren neuen maximal ausgeben?

Tipp der Checkliste Gebrauchtwagen: Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für den Gebrauchtwagenkauf, um Ihre Kaufkriterien zu sammeln und zu notieren. Je besser Sie auf die Suche vorbereitet sind, desto besser können Sie später uninteressante Kaufobjekte ausschließen.

Sobald Sie konkrete Vorstellungen von Ihrem neuen Automobil haben, können Sie sich auf die Suche nach Angeboten machen

Einen ersten, guten Überblick können Sie sicherlich auf großen Internetportalen zum Autokauf erhalten.

Gehen Sie zum Autohändler in Ihrer Nähe und sehen Sie sich dort Gebrauchtwagen vor Ort an. Dank des ersten Teils der Checkliste Gebrauchtwagen können Sie dem Händler Ihre Wünsche jetzt auch schon gezielt beschreiben.

Natürlich können Sie auch in der lokalen Zeitung oder themenspezifischen Magazinen Ihr neues Traumauto suchen. Diese bieten oftmals einen umfangreichen Überblick über den Automarkt und die Gebrauchtwagenbörse an. Sie beinhalten aber auch Kleinanzeigen von Privat und Testberichte über verschiedene Modelle. 

Tipp der Checkliste Gebrauchtwagen: Bereits jetzt ist es an der Zeit, sich Gedanken über die Verwertung Ihres alten Autos zu machen. Können Sie Ihren aktuellen Wagen beim Händler eintauschen? Wenn nicht, sollten Sie sich über die passende Autoverwertung in Ihrem Umfeld informieren oder das Auto über Ebay anbieten. Sobald Sie ein passendes Fahrzeug für Ihre Bedürfnisse gefunden haben, geht es zur Besichtigung.

Worauf Sie bei der Besichtigung eines gebrauchten Autos achten sollten

Wie sooft im Leben ist der erste Eindruck beim Gebrauchtwagenkauf sicherlich wichtig. Es lohnt sich jedoch, das Objekt der Begierde auch mit einem zweiten, zielgenauen Blick zu prüfen, um sich ein gutes Qualitätsurteil über das Fahrzeug bilden zu können. Evtl. handelt es sich nämlich um einen Unfallwagen, obwohl der PKW als Jahreswagen ausgegeben wird. Die Checkliste Gebrauchtwagen hilft Ihnen dabei, die wichtigsten Kriterien nicht zu übersehen.

Sind die Reifen des Autos noch in Ordnung oder werden Sie bald einen Reifenhändler aufsuchen müssen? Hinweis: Die Mindestprofiltiefe in Deutschland entspricht 1,6 mm für Sommer- wie auch für Winterreifen.

Sie sollten auch die TÜV-Plakette genauer unter die Lupe nehmen. Lassen Sie sich auch den Prüfbericht der letzten Überprüfung zeigen, um etwaige leichte, mit dem Auge eines Laien nicht einfach erkennbare, Mängel zu finden.

Wenn das Fahrzeug mit einem vollständigen Wartungsheft angeboten wird, so ist dies ein Zeichen für ein gut gepflegtes Automobil.

Rostschäden können Sie durch leichte Bläschenbildung unter dem Lack erkennen. Achten Sie hier besonders auf die Kotflügel, die Heckklappe und die Unterseite der Türen.  

Sie sollten in jedem Fall eine Probefahrt mit dem Fahrzeug unternehmen, um auch die einwandfreie Funktion von Kupplung und Bremsen zu testen.

Tipp der Checkliste Gebrauchtwagen: Wir empfehlen Ihnen, die Checkliste Gebrauchtwagen zur Besichtigung mitzunehmen und zusätzlich einen Gebrauchtwagen-Check bei einem nahe gelegenen ADAC Prüfdienst durchzuführen. Hierfür sollten Sie eventuell schon vorab einen Termin zur Prüfung vereinbaren.

Traumauto gefunden? Was beim Kauf des Gebrauchtwagens jetzt noch beachtet werden sollte

Wenn Sie einen passenden PKW gefunden haben, muss nun noch die Finanzierung desselbigen geklärt werden. Haben Sie das Geld frei zu Verfügung oder müssen Sie einen Teil fremdfinanzieren? Ihre Bank oder eine Autofinanzierung helfen Ihnen hier gerne weiter. 

Um den Kauf abzuschließen, empfiehlt es sich, sich eine Vorlage für einen Kaufvertrag beim ADAC zu holen oder gegebenenfalls auch einen Anwalt zur Beratung hinzuzuziehen.

Ihre KFZ-Versicherung sollte die nächste Anlaufstelle sein, um Ihr neues Auto anzumelden. Ohne Anmeldung können Sie Ihren Gebrauchtwagen nur mit einem Unternehmen für Autotransporte zu Ihnen nach Hause bringen. Im Normalfall ist eine Abmeldung des alten und Anmeldung des neuen Autos aber rasch erledigt.

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Checkliste Gebrauchtwagen gefallen hat und die Links und Tipps auf Das Telefonbuch hilfreich waren. Bewerten Sie hier die Checkliste Gebrauchtwagen und empfehlen Sie sie Freunden und Bekannten weiter. Teilen Sie die Checkliste Gebrauchtwagen zum Beispiel auf sozialen Netzwerken oder versenden Sie sie ganz einfach per E-Mail.