Die Checkliste Hochzeit von Das Telefonbuch

Behalten Sie den Überblick mit der Checkliste Hochzeit von Das Telefonbuch

Der schönste Tag im Leben eines Paares wird für alle Zeit im Gedächtnis bleiben und sollte deshalb so früh wie möglich geplant werden, damit möglichst alle Wünsche realisiert werden können. Die Checkliste Hochzeit hilft Ihnen dabei, einen genauen Zeitplan auszuarbeiten, mit dem Sie garantiert nichts vergessen - von der Terminfestlegung beim Standesamt, über die Suche nach der richtigen Location, bis hin zu nützlichen Tipps und Links rund um die Hochzeitsausstattung. Unsere Checkliste Hochzeit von Das Telefonbuch können Sie natürlich auch ganz bequem
ausdrucken, als PDF herunterladen oder per E-Mail an Freunde oder Bekannte versenden.

Mit der Checkliste Hochzeit dem großen Tag gelassen entgegensehen

12 - 6 Monate vor der Hochzeit

  • Falls Ihnen ein besonderes Datum für Ihre Trauung am Herzen liegt, sollten Sie sobald wie möglich in Erfahrung bringen, ob dieser Termin beim Standesamt noch frei ist und ihn ggf. reservieren. Auch wenn Sie nur die Jahreszeit oder einen bestimmten Monat im Auge haben, sollten Sie spätestens ein halbes Jahr vor der Trauung den Termin vom Standesamt bestätigen lassen.
  • Legen Sie sich sobald wie möglich die nötigen Unterlagen für Ihre Trauung bereit, wie ggf. den Taufschein und die Geburtsurkunde.
    Tipp der Checkliste Hochzeit: Je schneller Sie die Sachen organisiert und in einem Ordner gesammelt haben, desto schneller können Sie sich über die schönen Dinge der Hochzeitsplanung
    Gedanken machen. Außerdem kommen Sie so nicht in die Situation, noch kurz vor dem Termin wichtige Unterlagen auftreiben zu müssen.
  • Sammeln Sie langsam Informationen und Ideen zu möglichen Locations. Bedenken Sie dabei, wie viele Gäste Sie ungefähr einladen möchten - soll die Hochzeit im kleinen Rahmen gefeiert werden oder möchten Sie auch Arbeitskollegen und alte Schulfreude einladen und wie groß muss die Location dementsprechend sein? Haben Sie aber auch im Blick, welches Alter Ihre Gäste haben - kann beispielsweise Ihre Großmutter eine anstrengende Reise auf eine Berghütte oder eine mehrstündige Flugreise auf sich nehmen oder sollten Sie besser in Ihrem Heimatort feiern?
  • Für die optimale Location kommen dabei klassischerweise Hotels, Gaststätten, Gasthöfe, Veranstaltungsräume, Partyräume oder Partyzelte in Frage. Aber auch extravagante Orte können in Betracht gezogen werden.
    Tipp der Checkliste Hochzeit: Erkundigen Sie sich zum Beispiel nach einer romantischen Burg oder einem festlichen Schlosshotel.
  • Wer seine Hochzeit professionell ausrichten lassen möchte, kann sich ggf. an einen Hochzeitsplaner wenden. Dieser schlägt Ihnen exklusive Hochzeitslocations vor, entwirft mit Ihnen zusammen die Einladungen, überlegt sich individuelle Dekorationsmöglichkeiten inklusive Blumengestecke und macht sich auch Gedanken über die Menüplanung und den geeigneten Catering-Service. Aber das Beste ist: er organisiert den ganzen Ablauf für Sie, sodass Sie sich um fast nichts mehr kümmern müssen.
  • Der Tanz des Brautpaares ist für viele eines der wichtigsten Bräuche bei einer Hochzeit - was nur, wenn keiner von beiden den Walzer beherrscht?
    Tipp der Checkliste Hochzeit: Melden Sie sich frühzeitig bei einer Tanzschule für Paartänze an und üben schon einmal für Ihren großen Tag.

6 Monate vor der Hochzeit

  • Denken Sie daran, Ihren Wunschtermin zur Eheschließung spätestens jetzt beim Standesamt anzumelden. Wenn Sie zudem kirchlich heiraten möchten, sollten Sie auch den Termin zur kirchlichen Trauung beim Pfarramt oder im Pfarrbüro Ihrer Gemeinde anmelden. Hier finden Sie die Adressen von Katholischen Pfarrämtern und Evangelischen Pfarrämtern in Ihrer Stadt.
  • Das Wichtigste für die Braut ist natürlich ihr Brautkleid - beginnen Sie deshalb schon frühzeitig damit, sich beispielsweise von Brautmode in Hochzeitzeitschriften oder Schaufenstern inspirieren zu lassen und probieren Sie schon mal einige Hochzeitskleider in einem Brautmodengeschäft oder bei einem Hochzeitsausstatter an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Schnitte Ihnen besonders gut stehen. Einige Brautkleider haben lange Lieferzeiten von mehreren Monaten. Warum verbinden Sie die Suche nach dem richtigen Hochzeitskleid nicht mit einem Shoppingnachmittag mit Ihrer Freundin? Sie können sich natürlich auch ein individuelles, Ihren Wünschen entsprechendes Kleid, von einer Schneiderei nähen lassen oder ggf. kleine Änderungen oder Korrekturen an einem bereits gekauften Kleid vornehmen lassen, um Ihrem Brautlook einen einzigartigen Charme zu verleihen. Mit dem dazugehörigen Brautschmuck und der richtigen Brautfrisur sind Sie für Ihren großen Moment perfekt in Szene gesetzt! Falls gewünscht, können Sie jetzt auch schon Kleider für die Blumenkinder oder Brautjungfern auswählen.
  • Kümmern Sie sich um Ihre individuellen Trauringe: Juweliere beraten Sie rund um Formen und Materialien. Einige Goldschmiede bieten auch an, Ihre ganz individuellen Eheringe nach Ihren Vorstellungen zu fertigen. Eine schöne Idee: Es gibt wenige Goldschmiede, bei denen Sie den Ring Ihres Partners unter professioneller Anleitung selber schmieden können.
  • Beginnen Sie nun damit, eine vorläufige Gästeliste zu erstellen - so können Sie auch grob überschlagen, welche Kosten auf Sie zukommen werden und welche Kapazitäten Sie ggf. noch haben bzw. auf welche Extras Sie gegebenenfalls verzichten wollen.
  • Entscheiden Sie sich nun für eine Location und buchen Sie für den Termin verbindlich.
    Tipp der Checkliste Hochzeit: Je früher Sie wissen, wo und wann die Feierlichkeit stattfindet, desto besser können sich auch die Gäste auf den Termin einrichten und ggf. die Anreise planen.
  • Damit Ihr Hochzeitstag in bester Erinnerung bleibt, sollte ein professioneller Fotograf nicht fehlen. So können Sie sich auch Jahre später noch über gelungene Hochzeitsfotos freuen.
  • Und auch die Unterhaltung möchte gut geplant sein, denn nach der feierlichen Hochzeitszeremonie soll auch gebührend gefeiert werden: für die richtige Tanzstimmung sorgen Musiker oder Alleinunterhalter und für die Kleinen könnte beispielsweise ein Zauberer oder Unterhaltungskünstler engagiert werden. Stellen Sie sich je nach Wunsch Ihr eigenes Unterhaltungsprogramm zusammen oder beauftragen Sie damit einen professionellen Veranstaltungsservice.

4 Monate vor Hochzeit

  • Nun rückt der Termin in greifbare Nähe und Sie sollten, falls Sie sich auch kirchlich Trauen lassen möchten, ein Traugespräch mit dem Pfarrer vereinbaren. Ein solches Traugespräch kann sehr unterschiedlich ablaufen. Grundsätzlich stellt der Pfarrer prüfende Fragen zu Ihren Ehemotiven und belehrt Sie über Ihre ehelichen Pflichten. Oft wird danach gefragt, wie Sie sich kennen gelernt haben und warum Sie kirchlich heiraten wollen. Bei einer katholischen Trauung werden außerdem Familienplanung und Erziehung angesprochen. Hauptsächlich geht es bei dem Traugespräch jedoch darum, den Ablauf der Trauung zu besprechen, also ob und wenn ja welchen Trauspruch Sie ausgesucht haben, welche Lieder gesungen werden sollen und ob Ihre Freunde oder Familienangehörigen die Trauung durch Ansprachen oder musikalische Beiträge ergänzen wollen.
    Tipp der Checkliste Hochzeit: Machen Sie sich schon frühzeitig Gedanken darüber, wie Ihre kirchliche Hochzeit ablaufen soll und welche Themen Sie mit dem Pfarrer besprechen möchten.
  • Ein ganz entscheidender Punkt auf Ihrer To-Do-Liste ist mit Sicherheit die Menüplanung. Steht die Anzahl der Gäste fest, kann im Rahmen Ihres Budgets nach einem geeignetem Catering-Service oder eventuell auch nach einem angemessenen Restaurant in Ihrer Umgebung Ausschau gehalten werden. Viele Restaurants bieten auch an, das Hochzeitsmenü einmal "Probe" zu essen. Schließlich soll alles perfekt sein. So können Sie mit dem Koch noch Anpassungen vereinbaren. Auch den Service eines Weinhandels kann man ggf. in Anspruch nehmen, wenn man seinen Gästen einen ganz besonderen Gaumenschmaus bieten möchte.
    Tipp der Checkliste Hochzeit: Behalten Sie bei der Menüplanung unbedingt im Hinterkopf, ob einige Ihrer Gäste vielleicht Allergien auf bestimmte Speisen oder Gewürze haben und ob sich unter ihnen auch Vegetarier oder Veganer befinden. Dies können Sie dann mit dem Cateringunternehmen oder dem Küchenchef besprechen und so unangenehmen Situationen am Tag Ihrer Hochzeit vorbeugen.
  • Wenn Sie sich selbstständig um die Blumendekoration kümmern und auch Ihren Brautstrauß individuell gestalten möchten, können Sie einen Floristen für die kreative Umsetzung Ihrer Ideen beauftragen. Einzelne Deko-Elemente wie Luftballons oder Tischdekorationsmaterial finden Sie in speziellen Läden für Geschenkartikel und Dekoration.
  • Nun können Sie sich auch an die Gestaltung der Hochzeitseinladungen machen und diese bei einer Druckerei in Auftrag geben. Immer mehr im Trend ist es auch, sich speziell für den Anlass der Hochzeiteine eigene Hochzeits-Website entwerfen zu lassen.
    Tipp der Checkliste Hochzeit: Eine Web Design-Agentur kann Ihnen dabei schöne Konzepte zusammenstellen, bei denen sie selbstständig und in Eigenregie Fotos und Videos von der Hochzeit hochladen können. Aber auch eine interaktive Geschenke-Wunschliste ist im Rahmen des Möglichen.
  • Bei all den Hochzeitsvorbereitungen dürfen Sie natürlich nicht vergessen, Ihre Flitterwochen zu planen - haben Sie schon konkrete Vorstellungen davon, wo es hingehen soll oder sammeln Sie noch Ideen und Vorschläge? Lassen Sie sich beispielsweise in einem Reisebüro oder direkt von einem Reiseveranstalter zu möglichen Urlaubszielen für die Hochzeitsreise beraten - je nach Jahreszeit und Saison kann Ihnen der Reiseexperte besondere Angebote unterbreiten, auf die Sie alleine vielleicht nicht gekommen wären. Je nach Wunsch können Sie Ihre Übernachtungen pauschal mitbuchen, oder aber Sie nehmen die Hotelbuchung selbst in die Hand.
  • Das Gleiche gilt natürlich auch für außergewöhnliche Reisewünsche: zum Beispiel können Sie als frischgebackenes Ehepaar beim Camping im Wohnmobil ein besonderes Erlebnis teilen. Campingplätze mitten in der Natur werden für viele Urlaubswillige mehr und mehr die Alternative zu klassischen Strandurlauben. Aber auch große Abenteuerreisen oder ein entspannter Besuch auf einem Ferienbauernhof sind interessante Möglichkeiten.
    Tipp der Checkliste Hochzeit: Erkundigen Sie sich beispielsweise auch nach abgelegenen, für zweisame Stunden wunderbar geeignete, Ferienwohnungen und Ferienhäuser oder buchen Sie sich ganz exklusiv für einen Spa- und Wellnessurlaub ein.
  • Um dann an Ihrem Zielort weitestgehend unabhängig zu sein, könnten Sie außerdem überlegen, ob Sie einen Mietwagen in Anspruch nehmen möchten. Vor allem in abgeschiedenen Gegenden ohne öffentliche Verkehrsmittel kann ein eigenes Auto von großem Vorteil sein.
  • In jedem Fall sollten Sie die Gültigkeit von Reisepass und notwendigen Impfungen bereits jetzt überprüfen, da die Neubeantragung des Passes bei der Stadtverwaltung und ein Termin beim Arzt meist längere Vorlaufzeiten benötigen. Kümmern Sie sich ggf. in diesem Zusammenhang auch noch separat um eine (Auslands-)Krankenversicherung. Genaue Auskünfte dazu bekommen Sie bei den Beratern der Krankenkassen.

3 Monate vor der Hochzeit

  • Spätestens jetzt ist es an der Zeit die Hochzeitskarten mit den Einladungen zu verschicken, damit sich Ihre Gäste den Termin auch sicher vormerken können und ggf. Anreise und Übernachtung planen können.
  • Auch ein wichtiges Thema auf Hochzeiten ist die Kinderbetreuung. Während die Erwachsenen feiern, sollen natürlich auch die kleinen Gäste nicht zu kurz kommen und vor allem auch bestmöglich betreut werden.
    Tipp der Checkliste Hochzeit: Speziell für einmalige Veranstaltungen kann man eine Kinderbetreuung organisieren, damit Sie ganz beruhigt Ihre Feier genießen können.
  • Nun sollten Sie Ihre individuellen Drucksachen wie Hochzeitskarten oder Tisch- und Menükarten bei einer Druckerei in Auftrag geben, damit am großen Tag auch jede Kleinigkeit stimmt.
  • Falls Sie dies nicht schon beim Kauf Ihres Hochzeitskleides erledigt haben, sollten Sie sich jetzt um Brautschuhe, Dessous und Strumpfhosen (inklusive Ersatz) kümmern.
  • Wenn Sie zahlreiche Gäste erwarten und nicht genug Übernachtungsmöglichkeiten bieten können, sollten Sie als Gastgeber evtl. Hotelzimmer für (zugereiste) Gäste reservieren oder Ihren Gästen eine Liste möglicher Unterkünfte zusammenstellen, damit diese sich selbstständig um ihre Übernachtung kümmern können. Auf Das Telefonbuch finden Sie auch Adressen zu Hochzeitshotels sowie zu Pensionen und Ferienunterkünften in Ihrem Ort.
  • Vergessen Sie nicht, einen Taxi-Shuttle von der Feier zu den jeweiligen Unterkünften zu organisieren. Manche Taxiunternehmen bieten hierfür auch Pauschalangebote.

1-2 Monate vor der Hochzeit

  • Jetzt geht es ans Eingemachte: Vereinbaren Sie einen Termin beim Friseur Ihres Vertrauens und besprechen und probieren Sie die mögliche Brautfrisur in allen Variationen. Je mehr Details schon vorher feststehen, desto ruhiger sehen Sie Ihrem großen Tag entgegen. Auch sollten Sie sich in einem Kosmetikstudio von einem Visagist probeweise ein Fest-Make-up auftragen lassen. Auch hier gilt: je früher Sie sich eine genaue Vorstellung von Ihrem Hochzeitslook machen, desto gelassener können Sie sich auf die Hochzeit freuen.
  • Denken Sie nun auch daran die Hochzeitstorte für Ihre Hochzeitsfeier bei einer Konditorei oder Confiserie zu bestellen. Und auch hier hat man wie immer die Qual der Wahl. Lassen Sie sich schon vor dem Besuch in einer Konditoreivon Hochzeitszeitschriften oder Bildern von Torten im Internet inspirieren. Schildern Sie dem Konditor so genau wie möglich Ihre Vorstellungen von der perfekten Hochzeitstorte, indem Sie beispielsweise auf individuelle Bilder oder Figuren hinweisen, die Ihnen als Paar viel bedeuten und die Sie gerne als Dekoration auf der Torte sehen möchten.
  • Überlegen Sie sich sobald wie möglich eine Sitzordnung für die Feier und dokumentieren Sie die aktuellen Zu- oder Absagen der Gäste.
    Tipp der Checkliste Hochzeit: Haben Sie bei der Sitzverteilung immer im Hinterkopf, ob vielleicht Ex-Partner oder verstrittene Personen anwesend sein werden und setzen Sie diese ggf. separat.
  • Denken Sie nun auch an die Planung eines Polterabends. Sie können auch Ihre Trauzeugen mit dieser Aufgabe betrauen, denn Sie selbst haben bestimmt noch einiges für den großen Tag zu erledigen.
Tipp der Checkliste Hochzeit: Halten Sie noch einmal Rücksprache mit dem Restaurant oder Cateringservice und teilen Sie diesem die genaue Gästezahl, die Anzahl der Vegetarier und Veganer, sowie mögliche Unverträglichkeiten, Allergien, etc. mit.

2 Wochen vor der Hochzeit

  • Melden Sie sich ca. 2 Wochen vor Ihrem Hochzeitstermin noch einmal bei dem Fotograf, dem Konditor, Ihrem Friseur, dem Floristen, dem Musiker etc., und lassen Sie sich noch einmal die Termine bestätigen. Auch für den Bräutigam sollte noch ein Termin beim Friseur vereinbart werden.
  • Planen Sie die Anfahrt zur Kirche bzw. zum Standesamt und informieren Sie sich dafür beispielsweise bei einem Limousinenservice oder Chauffeurdienst. Sie können aber auch selbst über die Autovermietung einen schönen Mietwagen anheuern.
Tipp der Checkliste Hochzeit: Wenn es etwas ausgefallener oder romantischer sein soll, können Sie sich beispielsweise nach einer Oldtimervermietung oder einer Kutschfahrt erkundigen.

1 Woche vor der Hochzeit

  • Legen Sie ca. 1 Woche vor der Hochzeitein Gästebuch an. In einem gewöhnlichen Bürobedarf oder Schreibwarenladen haben Sie dazu eine große Auswahl.
  • Sie haben nun alle wichtigen Schritte für Ihre Hochzeitsplanung erledigt und können entspannt dem schönsten Tag Ihres Lebens entgegenblicken.
Der Tipp der Checkliste Hochzeit: Um als Braut bis in die Fingerspitzen gepflegt zu sein und sich vor dem großen Tag noch einmal richtig verwöhnen zu lassen, gönnen Sie sich eine kurze Wellnesskur oder lassen Sie sich einen Termin zur Maniküre, Pediküre und zum Waxing in einem Kosmetikstudio bzw. Nagelstudio geben.

Nach der Hochzeit

  • Machen Sie nun ggf. Ihre Namensänderung beim Notar und dem Einwohnermeldeamt geltend und teilen Sie Ihren neuen Nachnamen auch Ihrer Bank, den Versicherungen und anderen Institutionen so bald wie möglich mit.
Wenn Ihnen unsere Checkliste Hochzeit gefallen hat, dann teilen Sie die Liste mit Freunden und Bekannten oder empfehlen Sie die Checkliste Hochzeit zum Beispiel auf sozialen Netzwerken weiter. Sie können die Checkliste Hochzeit auch ganz bequem per E-Mail an Ihre Freunde verschicken oder als PDF downloaden. Bewerten Sie hier die Checkliste Hochzeit von Das Telefonbuch hier und teilen Sie Ihre positiven Erfahrungen mit anderen Das Telefonbuch-Nutzern.