Die Checkliste Urlaub von Das Telefonbuch

Checkliste Das Telefonbuch/Checkliste-Urlaub

Planen Sie Ihren Urlaub Schritt für Schritt mit der Checkliste Urlaub von Das Telefonbuch

Egal ob es um den wohlverdienten Jahresurlaub geht oder ob Sie nur für ein Wochenende Erholungsurlaub benötigen und die Seele baumeln lassen möchten: mit der Checkliste Urlaub vergessen Sie kein Detail. Wo finden Sie die besten Urlaubsangebote, welche Unterkunft kommt für Sie in Frage und was gehört eigentlich alles in eine Reiseapotheke? Die Checkliste Urlaub leitet Sie Schritt für Schritt durch die Urlaubsplanung und hält neben hilfreichen Tipps auch jede Menge Links und Adressen für Sie bereit. Sie können unsere Checkliste Urlaub natürlich auch ganz bequem ausdrucken, als PDF herunterladen oder an Freunde und Bekannte per E-Mail versenden.

Behalten Sie den Überblick - mit der Checkliste Urlaub

Reiseziel ermitteln

Je nach Jahreszeit und geplanter Urlaubsdauer, bieten sich unterschiedliche Reiseziele an. So lohnen sich Städtereisen schon für ein Wochenende, eine Fernreise nach Tunesien oder eine Rundreise in mehrere Städte machen unter einer Aufenthaltsdauer von Minimum einer Woche jedoch keinen Sinn. Eine gute Beratung ist daher das A und O. Die Experten eines Reiseveranstalters, Reisebüros oder einer Reiseagentur können Ihnen auf Ihre individuellen Wünsche angepasste Vorschläge für Reiseziele und besondere Angebote für Pauschalreisen oder Lastminute-Kreuzfahrten unterbreiten. Vielleicht möchten Sie sich aber auch einfach nur einige Tage lang richtig verwöhnen lassen und suchen auf eigene Faust nach einem besonderen Spa- und Wellnesshotel. Viele Erwachsene buchen aber auch alle Jahre wieder die gleiche Insel, um dort herrliche Tage zu erleben.
Tipp der Checkliste Urlaub: Auch eine Auszeit auf einem Ferienbauernhof kann ein abwechslungsreicher Spaß für den Familienurlaub sein. Für sportbegeisterte Urlauber kommen beispielsweise auch Snowboard- und Skireisen in Frage. Anfänger finden hier die richtige Skischule, um im Skiurlaub das Skifahren von Grund auf zu lernen.

Im Sommer zieht es dagegen viele zum so genannten Wasserski - ebenfalls auf Skiern stehend wird man hier aber von einem Motorboot durch die Wellen gezogen. Viele Reiseziele im Süden bieten Schnupperangebote, um verschiedene Wassersport-Arten, wie auch Surfen oder Tauchen, einmal auszuprobieren. 

Wenn Sie hingegen Ihren Urlaub nutzen möchten, um sich weiterzubilden, gibt es die schöne Möglichkeit, Sprachreisen zu unternehmen - über mehrere Wochen besuchen Sie in einer Stadt Ihrer Wahl täglich einen Sprachkurs und lernen nicht nur in Höchstgeschwindigkeit die Grundlagen einer neuen Sprache, sondern setzen sich auch intensiv mit der Kultur und den Sehenswürdigkeiten einer Metropole auseinander. 

Unterkunft buchen

Haben Sie sich nun für ein Reiseziel entschieden, können Sie sich nach einer geeigneten Unterkunft umsehen. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, einen All-Inklusiv-Urlaub, d.h. Anreise und Übernachtung zusammen zu buchen, jedoch kann der Urlaub viel individueller gestaltet werden, wenn man die Ferienunterkunft oder das Hotel separat bucht.
Tipp der Checkliste Urlaub: Sie können beispielsweise nach einer privaten Pension, einer Ferienwohnung oder Ferienhäusern Ausschau halten oder aber Sie fahren mit einem Wohnmobil in die freie Natur und entdecken die Vorzüge des Camping.

Auto im Urlaub

Falls Sie nicht mit dem eigenen Auto in die Ferien reisen, gibt es immer die Möglichkeit einen Mietwagen in Ihrem Urlaubsort zu buchen.
Tipp der Checkliste Urlaub: Über eine Autovermietung können Sie schon vorab alle Details über das Mietauto in Erfahrung bringen und schließlich vor Ort Ihre Unabhängigkeit genießen. Über eine spezielle Wohnmobilvermietung buchen Sie, beispielsweise für Ihren Camping-Ausflug, auch gleich Ihre Unterkunft inklusive.

Bevor es aber mit dem eigenen Auto in den wohlverdienten Urlaub geht, sollten Sie zur gründlichen Fahrzeuginspektion eine Autowerkstatt aufsuchen. Geprüft werden sollten dabei der Ölstand, Luftdruck, Reifendruck und Wasser. Außerdem sollten Sie nachsehen, ob Sie einen Verbandskasten, Ersatzreifen, intakte Keilriemen, Werkzeug, ein Abschleppseil, das Warndreieck, den Auto-Schutzbrief und, ganz wichtig, eine Warnweste mitführen. 

Besuch beim Hausarzt

Falls Sie in Gebiete oder Länder reisen, in denen eine erhöhte Infektionsgefahr herrscht, sollten Sie beim Hausarzt Ihre allgemeinen Impfungen prüfen und ggf. erneuern, sowie spezielle Schutzimpfungen nach Absprache mit Ihrem Arzt oder einem Tropeninstitut vornehmen lassen. 

Wichtige Ausweise bereitlegen - Ausweise noch gültig?

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Reise überprüfen, ob Ihr Ausweis bzw. Ihr Reisepass noch gültig ist und im besten Fall auch eine Kopie der Dokumente mit ins Reisegepäck legen.
Tipp der Checkliste Urlaub: Erkundigen Sie sich frühzeitig, ob für Ihr Reiseziel ein Visum erforderlich ist und berechnen Sie die Dauer der Antragstellung in Ihre Reisplanung mit ein. 

Des Weiteren sollten Sie checken, ob Ihre Auslandskrankenversicherung intakt ist und zudem Ihre Kreditkarte auf Gültigkeit überprüfen.
Tipp der Checkliste Urlaub: Sie sollten neben Ihrer Kreditkarte für alle Fälle Euroschecks und Travellerschecks dabei haben, damit Sie im Notfall auf finanzielle Reserven zurückgreifen können. Diese können Sie bei Ihrer Bank bestellen.

Denken Sie außerdem daran, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen und prüfen Sie Ihre Reiseunterlagen auf Vollständigkeit. Falls Sie mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie an Ihren internationalen Führerschein denken, sowie Ihre Auto-Club-Mitgliedskarte griffbereit haben.

Wichtige Adressen notieren

Für alle Fälle sollten Sie sich die Adresse der Deutschen Botschaft im jeweiligen Land notieren und bei sich führen.
Tipp der Checkliste Urlaub:
Informationen zu Stadt und Land bekommen Sie meist in einem Tourismusbüro oder der Touristeninformation. Hier erhalten Sie oftmals auch Wanderkarten, Campingführer und eine Liste von Notfalltelefonnummern im Ort. 

Falls Sie Ihr Haustier mit in den Urlaub nehmen, recherchieren Sie für den Notfall die Adresse eines Tierarztes vor Ort. Erkundigen Sie sich dabei auch über eventuelle Einreisebestimmungen für Haustiere und treffen Sie die entsprechenden Vorkehrungen frühzeitig.

Haustiere und Blumen versorgt?

Spätestens ein bis zwei Wochen vor Ihrer Abreise sollten Sie in Ihrem Bekannten- oder Freundeskreis eine zuverlässige Person damit betrauen, ggf. Ihre Haustiere zu versorgen und die Blumen zu gießen. Bei längeren Reisevorhaben sollten Sie auch daran denken, Abonnements umzuleiten oder auszusetzen.

Sie können jedoch auch die Poststellen und Postfilialen über Ihre längere Abwesenheit informieren und veranlassen, dass Sie in diesem Zeitraum keine Post zugestellt bekommen. Alternativ können Sie natürlich auch einen Nachbarn darum bitten, regelmäßig Ihren Briefkasten zu leeren. 

Ich packe meinen Koffer

Je nach Jahreszeit und Reiseziel sollten Sie Ihr Gepäck dementsprechend zusammenstellen. Denken Sie im Sommer beispielsweise an Badeschuhe, leichte Sandalen, einen Sonnenhut, Sonnenbrille, Hemden und Blusen, Kleider, Röcke und kurze Hosen sowie Badebekleidung. Für den Strand können Sie sich nützliche Dinge zurecht legen, wie zum Beispiel eine Strandmatte, ein Gummiboot oder eine Luftmatratze und den dazugehörigen Blasebalg. Aber auch Sandspielzeug für die Kinder sollte mit im Gepäck sein. 

Für entspannte Winterurlaube denken Sie an warme Unterwäsche, Sweatshirts, Kapuzenpullis, Leggins, Strumpfhose, eine wetterfeste warme Jacke und warme Socken. Und natürlich Ihre Wintersportausrüstung, wenn Sie vorhaben, auf die Skipiste zu gehen.

Allgemeine Basics wie Kosmetik- und Drogerieartikel (z.B. Sonnencreme und Zahnbürste), etwas zur Unterhaltung, wie etwa ein schönes Buch, und vor allem der Fotoapparat - mit geladenen Akkus - sollten auch nicht vergessen werden. 

Vergessen Sie auch Stromadapter nicht, wenn es in fremde Länder geht.

Die Reiseapotheke

Zu guter Letzt sollte man auf jeder Reise eine komplett ausgestattete Reiseapotheke dabei haben, um auf eine plötzliche Erkältung oder Magenverstimmung vorbereitet zu sein. Denn schließlich wollen Sie Ihren Urlaub genießen und nicht wochenlang eine Krankheit auskurieren müssen.

Denken Sie beim Bestücken Ihrer Reiseapotheke vor Reiseantritt ggf. zuerst an Ihre eigene Dauermedikation, sowie an Standardmedikamente und -salben für Durchfall, Verstopfung, Fieber, Schmerzen, Erkältung, Allergien, Sonnenbrand und Prellungen. Auch Medikamente bei Reisekrankheit, sowie reisezieltypische Medikamente dürfen in einer Reiseapotheke nicht fehlen. Wichtig bei stumpfen Verletzungen sind auch Desinfektionsmittel, eine Pinzette, Verbandsmaterial und ein Fieberthermometer.
Tipp der Checkliste Urlaub: Vervollständigen Sie Ihre Liste mit Sonnenschutz, Mückenschutz, sowie ggf. der homöopathischen Hausapotheke.

Wenn Sie die Checkliste Urlaub mit den Links und Tipps hilfreich fanden, bewerten Sie doch hier die Checkliste Urlaub und empfehlen sie diese auch Freunden und Bekannten weiter. Teilen Sie die Checkliste Urlaub zum Beispiel auch auf sozialen Netzwerken oder versenden Sie sie ganz einfach per E-Mail.