Vegan-freundliche Städte: Vegane Restaurants besuchen und vegane Lebensmittel kaufen

Vegan-freundliche Städte

Immer mehr Deutsche entscheiden sich dafür, nicht nur auf Fleisch und Fisch zu verzichten, sondern auf jegliche tierische Erzeugnisse wie Milch, Käse oder Honig. Viele beziehen sich dabei nicht nur auf die Ernährungsweise, sondern weiten den Verzicht auf alle Lebensbereiche aus. Dem wachsenden Bedürfnis nach einem Leben zum Wohle von Umwelt und Tieren kommen gerade in Großstädten zahlreiche vegane Restaurants, Bistros und Supermärkte nach.

Wo wohnt es sich als Veganer am besten?

Die Anzahl der Menschen, die vegan in Deutschland leben, ist in den vergangenen Jahren aufgrund eines wachsenden Umweltbewusstseins stark angestiegen. Diese möchten selbstverständlich trotz ihrer besonderen Lebensart, am alltäglichen Leben in deutschen Städten teilhaben. Um diesem Bedürfnis nachzukommen, gibt es Orte, die sich bereits sehr gut auf die Interessen von vegan lebenden Menschen eingestellt haben. Dort können sie nach Feierabend in einem Supermarkt mit veganem Sortiment einkaufen und am Wochenende ein veganes Restaurant besuchen. Das Angebot wächst zudem stetig, sodass Veganer eine immer größere Auswahl haben und keine Eintönigkeit aufkommt.

In vegan-freundlichen Städten gibt es zum Beispiel Bistros, in denen in der Mittagspause ein gesunder Snack eingenommen werden kann, sowie Restaurants, die mehrgängige Dinner frei von tierischen Erzeugnissen anbieten. Von der Küche auf Spitzenniveau bis zum bodenständigen Lokal ist für jeden etwas dabei.

1. Berlin: Die Hauptstadt ist selbstverständlich Spitzenreiter unter den vegan-freundlichen Städten. Schließlich ist sie als bunter Mix verschiedenster Kulturen und Interessen darauf eingestellt, jedes Bedürfnis zu befriedigen. Daher ist die Anzahl an veganen Restaurants dort auch am größten. Wo früher noch das Surf and Sushi Restaurant der Hit gewesen ist, in welchem sich Sushi-Liebhaber samt Laptop zum Essen platzieren konnten, geht der neue Trend nun Richtung Veganismus. Ein veganes Restaurant folgt dem nächsten. Besonders beliebt ist das Dandy Diner mit seinen Burgern, Sandwiches, Salaten und Desserts. Für Unterhaltung sorgen The Green Market Winter Edition (Lifestyle-Markt) und das vegane Sommerfest.


2. München:
Trotz der Liebe zu Weißwürsten und Schweinsbraten ist auch bei der Münchner Schickeria der Veggie- und Vegan-Trend schwer angesagt. 30 vegane Restaurants sind derzeit mit vielfältigen Gerichten in der bayerischen Landeshauptstadt vertreten.


3. Leipzig: Dass die Größe der Stadt oder die Einwohnerzahl nichts mit der vorhandenen Dichte an veganen Restaurants oder Supermärkten zu tun, beweist Leipzig. Mit 572.000 Einwohnern ist die sächsische Stadt zwar deutlich kleiner als München (1,388 Millionen) oder Berlin (3,5 Millionen), aber dafür hat sie dennoch viel für vegan lebende Menschen zu bieten.


4. Köln: Von Burgern über asiatische Küche bis hin zu Fast Food - Auch in Köln ist eine abwechslungsreiche Küche zu finden, um sich außer Haus problemlos vegan ernähren zu können.


5. Hamburg: 68 vegane Restaurants wie zum Beispiel das Happenpappen oder Leaf sind in Hamburg vertreten, die unter anderem Steinofen-Pizza, Waffeln oder Lupinen-Froyo aus rein pflanzlichen Produkten auf der Karte stehen haben.

Da der Veggie- und Vegan-Boom anhält, werden vor allem in den Großstädten in naher Zukunft weitere Restaurants mit rein pflanzlichen Gerichten auf der Speisekarte sowie weitere Angebote für Veganer hinzukommen. Deshalb wird  sich die Top 10 der vegan-freundlichsten Städte sicherlich immer wieder verändern wird.

Obgleich es ein Leben auf dem Land möglich macht, eigenes Gemüse und Obst anzubauen, ist es dennoch wichtig, in der Nähe einer vegan-freundlichen Stadt zu leben. Denn dort bekommt man die Lebensmittel, die man selbst nicht produzieren kann. Dies ist entscheidend, um sich nicht zu einseitig mit Kartoffeln, Salat und Gemüse zu ernähren


Wo bekommt man rein pflanzliche Lebensmittel her?


Wer nicht in einer Stadt wohnt und von der Vielfalt veganer Restaurants und Supermärkte profitiert, kann trotzdem vegan einkaufen und leben. Zwar sind die großen Supermarktketten wie beispielsweise Veganz, die größte Europäische Vollsortiment-Supermarktkette, nur in größeren Städten vertreten, allerdings gibt es deutschlandweit viele gemütliche Cafés auf dem Land, die vegetarische und vegane Gerichte auf der Speisekarte haben. Zudem werden auch viele kleinere Vegan Shops außerhalb der Städte geführt. Für diejenigen, die keine Einkaufsmöglichkeiten für rein pflanzliche Lebensmittel in der Nähe haben, bleibt neben dem Anbau eines eigenen Gemüsegartens noch das Bestellen von veganen Produkten im Internet.


Wo kann man vegan essen gehen?


Über Das Telefonbuch erhalten Sie eine Übersicht über vegetarische Restaurants in ganz Deutschland, die auch Gerichte für vegan lebende Menschen anbieten. Das Restaurant Kopps, sehr schön gelegen am Koppenplatz in Berlin-Mitte, ist dabei nur eine Möglichkeit von über 100 Adressen mit veganem Angebot in der Hauptstadt. Weiter verbreitet und bekannter ist z.B. das Vapiano, das viele nur als den schnellen Pastazubereiter kennen. Aber vor den Augen der Gäste werden nicht nur Nudeln frisch zubereitet, sondern auch vegane Speisen. Sogar das Hans im Glück, momentaner Renner unter den Burgergrills, hat sich auf Veganer als ernährungsbewusste Zielgruppe eingestellt. Die Streuung der Restaurants mit veganer Küche in Deutschland ist mithin sehr groß und reicht von Städten wie Hamburg und München bis zu Gemeinden wie Ainring und Börtlingen.
Möchten Sie einmal nicht in ein veganes Restaurant gehen, sondern Ihren Bekanntenkreis zu Hause von der besonderen Küche überzeugen, lassen Sie einfach ein spezielles Catering kommen und ein herrliches Buffet mit rein pflanzlichen Lebensmitteln kredenzen.


Muss ich in ein veganes Restaurant gehen, um vegan zu essen?


Natürlich muss man dafür nicht in ein veganes Restaurant gehen. Es gibt beispielsweise Restaurants, die rein vegan sind und solche, die vegetarisch ausgerichtet sind, aber deren Speisen gleichzeitig auch vegan sein können, wenn sie keine Milchprodukte enthalten. Manche Restaurants sind omnivor, aber haben zumindest ein paar leckere vegane Speisen auf der Karte. Andere Restaurants kennzeichnen auf der Karte speziell vegane Gerichte oder bereiten auf Nachfrage vegane Lebensmittel für ihre Gäste zu. Denn es gibt durchaus z.B. Familien oder Ehepaare, bei denen nicht alle vegan leben, die aber dennoch einen gemeinsamen Abend im Restaurant verbringen wollen. Somit bringt Veganismus keine Einbuße im Alltag oder bei der Gestaltung der Abendplanung mit sich. Dank der Vielzahl an veganen Restaurants und Möglichkeiten, vegane Lebensmittel zu kaufen, kann jeder ohne Probleme sein Leben frei von tierischen Produkten ausrichten.