Ich im Netz

Förderung von Medienkompetenz

Bildung und Medienkompetenz fördern: Sensible Fotos, private Informationen, Identitätsklau – die Selbstdarstellung von Kindern und Jugendlichen im Internet birgt oftmals hohe Risiken, die vielen nicht bewusst sind. Mit aktuellen Infos, Tipps und Fakten förderte ichimnetz.de als Engagement von Das Telefonbuch einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Social Web.


"Ich im Netz“, eine Initiative von Das Telefonbuch, hat von 2009 bis 2017 über technische, inhaltliche und rechtliche Aspekte der Selbstdarstellung im Internet informiert. Ziel des Blogs war es, Jugendliche und junge Erwachsene für das Thema zu sensibilisieren und ein Stückweit zur Förderung der Medienkompetenz beizutragen.

Das Social Web ist eine tolle Spielwiese, auf der man schnell mal nicht mitbekommt, dass das Netz ein öffentlicher Raum mit Plakatwirkung ist und auch ein langes Gedächtnis hat. Kommunikation im Web ist Selbstdarstellung im Web. Internetaktivitäten bringen unweigerlich eine Online-Identität hervor, mit der jeder Nutzer im Zweifel für lange Zeit wird leben müssen. Ich im Netz ist wichtig. Ein guter Grund, hierauf zu achten.

Dies ist manchmal leichter gesagt als getan. Es ist alles sehr komplex, sehr technisch und sehr undurchsichtig. Einen umfassenden Leitfaden zum sozialen Web gibt es leider nicht. Aber es gibt viele Artikel, Postings, Kommentare, Hinweise, How-To´s, Tipps und Empfehlungen – allerdings weit verstreut und nicht immer leicht zu finden. Das ist der Grund, warum wir ichimnetz.de ins Leben gerufen haben. Wir haben einen zentralen Ort im Netz geschaffen, der ausführlich, umfassend und immer aktuell rund um das Thema Selbstdarstellung informierte. Dazu holten wir tatkräftige Unterstützung durch Blogger, Fachautoren und Experten mit ins Boot. Wir danken allen Beteiligten, die "Ich im Netz" mit Leben gefüllt und zu einem echten Gewinn gemacht haben.