Hier heißt man „Narr“ und „Jeck“

Der Rosenmontag ist insbesondere im Rheinland und Rheinhessen der Höhepunkt der Karnevalszeit. In diesem Jahr finden die Umzüge am 4. März statt. Doch wo wohnen die meisten Menschen mit dem Nachnamen „Jeck“ und „Narr“?

Eine Erhebung von Das Telefonbuch-Servicegesellschaft hat herausgefunden, dass Wiesbaden die Stadt ist, in der die meisten Menschen mit dem Nachnamen „Jeck“ wohnen. Während vor allem Köln und Mainz als Karnevalhochburgen gelten, wird das Ranking der Top-3-Städte mit dem Namen „Jeck“ von Remscheid und Hasselbach komplettiert. Der Name „Narr“ kommt indes im schwäbischen Wehingen, Tieringen und Balingen im Zollernalbkreis, südlich von Stuttgart besonders häufig vor. „Helau und Alaaf“ an alle Jecken und Narren!

 

Über Das Telefonbuch: Das Telefonbuch wird von DTM Deutsche Tele Medien und 41 Verlagen Das Telefonbuch gemeinschaftlich herausgegeben. Die Herausgeber-GbR gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Das Telefonbuch den Nutzern als Buch, online und mobil über www.dastelefonbuch.de sowie u. a. als Apps für Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Im Jahr 2018 verzeichneten die Produkte von Das Telefonbuch medienübergreifend ca. 1,1 Mrd. Nutzungen*. Ausgezeichnet werden die Produkte von Das Telefonbuch u.a. mit der Wort-Bild-Marke sowie dem markanten roten Winkel, die im Markenregister für die DasTelefonbuch Zeichen- GbR eingetragen sind und durch ihren konsistenten Einsatz in allen Medien einen hohen Wiedererkennungswert genießen. * Quelle: GfK-Studie zur Nutzung der Verzeichnismedien 2018; repräsentative Befragung von 16.601 Personen ab 16 Jahren, Oktober 2018