Suchmaske öffnen Suchmaske einblenden
© fotolia.com/JFL Photograpghy Handwerker Branchen

Massagepraxis in der Nähe

© Copyright-Info

Warum sollten Sie eine Massage in der Nähe in Anspruch nehmen?

Die positiven Auswirkungen von Massagen auf Körper und Geist macht man sich in Deutschland seit Mitte des 18. Jahrhunderts zunutze. Die Herkunft der Bezeichnung ist nicht ganz geklärt und kann aus dem arabischen Wort für „berühren“ oder dem griechischen für „kneten“ und „drücken“ abgeleitet sein.

Bekannt ist jedoch, dass die Massage eines der ältesten Heilmittel ist und ihren Ursprung in Asien sowie im Osten Afrikas hat.

Bei uns ist die klassische Massage üblich, die aus griechisch-römischen Tradition stammt und sich etwa im Mittelalter in Europa verbreitet hat. Ihre Ziele:

  • Lockern verspannter Muskulatur
  • Fördern der Durchblutung
  • Anregen des Stoffwechsels
  • Reduzieren von Schmerzen und Stress
  • Positiver Einfluss auf Kreislauf, Blutdruck, Atmung und Psyche

Eine Massage in der Nähe suchen Sie meistens aus einem dieser beiden Gründe: entweder als eigenständige Behandlungsform oder als unterstützende Maßnahme einer anderen Therapie. Im zweiten Fall wird sie meistens vom Arzt verschrieben.

Medizinische Massage oder Entspannungsmassage?

Sie können in einer Praxis für Physiotherapie eine Massage in der Nähe buchen. Darüber hinaus bieten auch Day-Spas, Wellness-Center oder Hotels verschiedene Massagen an. Ob traditionellen Thaimassage, Shiatsu oder Hot-Stone-Massage – Haben Sie Interesse an einer bestimmten Technik, können Sie außerdem in spezialisierte Massagestudios in der Nähe gehen.

In Praxen für Physiotherapie erhalten Sie meistens eine medizinische Massage, die einen bestimmten Zweck verfolgt wie etwa die Behandlung von Rückenproblemen. Diese muss ein Facharzt verordnen und Ihnen dafür ein Rezept ausstellen. Sie können jedoch auch ohne Rezept einen Physiotherapeuten aufsuchen, wenn Sie Beschwerden haben und deswegen eine medizinische Massage in der Nähe benötigen. In einem solchen Fall übernimmt die Krankenkasse die Behandlung allerdings nicht. Sie müssen dann die Kosten für die Massage selbst bezahlen. Das gilt ebenso, wenn Sie sich für eine andere Variante wie bspw. die Thaimassage oder Shiatsu entscheiden.

Bei einer medizinischen Therapie wird üblicherweise gezielt eine bestimmte Region des Körpers mittels einer Teilmassage behandelt. Im Gegensatz dazu haben Entspannungs- oder Wellnessmassagen ein ganzheitlicheres Ziel. Sie sind normalerweise Ganzkörper-Massagen und wollen entspannen, Stress abbauen und damit zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen. Möchten Sie zu diesem Zweck eine Massage in der Nähe finden, haben Sie eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Auswahl.

Von Ayurveda bis zur Reflexzonenmassage: Eine Übersicht über die unterschiedlichen Massagearten

Suchen Sie in Ihrer Nähe eine Massage zum Beispiel in Stuttgart, Köln, München, Hamburg oder Berlin? Dann haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Praxen bzw. Studios, die unterschiedliche Massagearten anbieten. Sie können sich unter anderem zwischen Thaimassage, chinesischer und der Lomi Lomi Massage sowie zwischen Kopf-, Nacken- und Rückenmassage in Stuttgart, Köln, München, Hamburg oder Berlin entscheiden.

Überblick über verschiedene Massagen in Ihrer Nähe:

  • Ayurveda-Massage:

    Diese Massagepraktik dient der völligen Entspannung und basiert auf den traditionellen indischen Lehren als Heilkunst. Angewandt wird die Ayurveda-Massage in Stuttgart, Köln, Berlin, München, Hamburg sowie in vielen weiteren Praxen in Deutschland von entsprechend geschultem Personal. Die ganzheitliche Massage soll dem Patienten bzw. Kunden innere und äußere Vitalität verschaffen.

    Positive Wirkung:

    • Lockert die Muskulatur
    • Hat einen Detox-Effekt durch Anregung des Lymphflusses und besseres Ausscheiden von Stoffwechselprodukten
    • Sorgt durch die verwendeten wertvollen Pflanzenöle für eine seidig, glatte Haut
    • Baut Stress ab
    • Wirkt sich positiv auf die Qualität des Schlafs aus
    • Verbessert die allgemeine Gesundheit
  • Thaimassage:

    Die traditionelle Thaimassage, auch Siam Thaimassage genannt, wurde bereits vor 2.500 Jahren praktiziert und soll heute gegen eine Vielzahl von Erkrankungen helfen. Ihre typischen Kennzeichen sind Streckpositionen, Dehnbewegungen, Gelenkmobilisation und Druckmassagen. Mit dem rhythmischen Druck von Handballen, Daumen, Ellenbogen, Knien und Füßen bearbeitet man nach der ayurvedischen Lehre der Körperenergien bestimmte Regionen des Körpers.

    Positive Wirkung:

    • Löst schmerzhafte Verspannungen der Muskeln im Schulter- und Nackenbereich sowie im Rücken
    • Hilft bei Kopfschmerzen, Magenbeschwerden, innerer Unruhe, Schwindel, Ohrgeräuschen und Schlafstörungen
  • Chinesische Massage:

    Massagen sind seit Tausenden von Jahren Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin. Für therapeutische Zwecke werden Drehen, Ziehen, Drücken, Kneten und ähnliche Techniken angewandt. Das soll in der TCM Muskeln entspannen, Stress reduzieren und somit die Meridiane wieder ins Gleichgewicht bringen.

    Positive Wirkung:

    • Unterstützt mentale Gesundheit
    • Verbessert die Durchblutung
    • Hilft bei der Heilung von Verletzungen
  • Balinesische Massage:

    In Indonesien ist sie eine alte traditionelle Heilmethode. Sie verbindet die alte chinesische Therapiemethode und die klassische Massage mit hinduistischen Einflüssen. Bei der balinesischen Methode handelt es sich um eine Gewebsmassage, die für tiefe Entspannung sorgt, durchblutungsfördernd und muskellockernd wirkt und neue Energie bringt.

    Positive Wirkung:

    • Baut Stress ab
    • Verbessert den Blutkreislauf und Gewebestoffwechsel
    • Lindert Kopfschmerzen und hilft bei Verdauungsproblemen sowie Schlaflosigkeit
    • Bringt Harmonie ins Leben
  • Lomi-Lomi-Massage:

    Sie müssen keinen Flug buchen, um die traditionelle hawaiianische Massage in Stuttgart, München, Köln, Hamburg oder in Ihrer Nähe zu genießen. Das besondere an der Lomi-Lomi-Nui-Massage ist, dass der komplette Körper mithilfe von fließenden Bewegungen von Kopf bis Fuß durchgeknetet wird. Dank des vollen Körpereinsatzes des Masseurs stellt sich durch diese 2-stündige Massage anschließend eine tiefe Entspannung ein.

    Positive Wirkung:

    • Befreit von Verspannungen und Schmerzen
    • Lindert Stress und damit verbundene Symptome wie Ängste, Schlafstörungen und Kopfschmerzen
    • Verbessert die Durchblutung und Nährstoffversorgung der Haut
    • Verbessert den Lymphfluss und damit das Ausscheiden von Stoffwechselprodukten
    • Löst seelische Blockaden und hilft bei psychischen Problemen
  • Schwedische Massage:

    Sie bearbeitet tiefgreifend Muskeln, Sehnen, Bänder und Gewebe. Ein schwedischer Militärarzt entwickelte sie im 19. Jahrhundert, um Soldaten von Verhärtungen und Verspannungen zu befreien und sie so wieder fit und ausdauernd zu machen. Für eine intensive Mobilisation und Durchblutung der behandelten Körperstellen arbeitet der Masseur bei der schwedischen Massage mit 5 unterschiedlichen Griffarten: Kneten, Drücken, Reiben, Hacken und Zupfen.

    Positive Wirkung:

    • Lockert verspannte Muskulatur
    • Verbessert die Durchblutung
    • Erhöht die Flexibilität und damit die Beweglichkeit
    • Reduziert Stress
    • Verbessert die Schlafqualität
    • Wirkt stimmungsaufhellend
  • Hot-Stone-Massage:

    Mithilfe warmer Vulkansteine und tiefgreifender Griffe werden Verspannungen gelöst. Dazu wird der Körper eingeölt, damit die Steine einfacher und besser über die Haut gleiten können. Die Kombination aus Massage und Wärme sorgt dafür, dass das Entspannen leichter fällt und Schmerzen in bspw. Schultern und Nacken gelindert werden.

    Positive Wirkung:

    • Löst Verspannungen und Energieblockaden
    • Wirkt sich positiv auf tiefsitzendes Bindegewebe aus
    • Baut Stress ab
    • Regt Gefäßtätigkeit und Herz-Kreislauf-System an
    • Harmonisiert den Energiefluss
  • Shiatsu-Massage:

    Haben Sie eine Praxis für Shiatsu-Massage in Ihrer Nähe gefunden und möchten wissen, was Sie erwartet? Die japanische Massageform nutzt den Druck der Finger, um blockierte Energie im Körper zu lösen und die Selbstheilungskräfte anzuregen. Sie konzentriert sich auf die Lebensenergie und stellt deren Gleichgewicht her, indem sie Akupunkturpunkte aktiviert. Eine Shiatsu-Massage kann bekleidet erfolgen.

    Positive Wirkung:

    • Lindert Schmerzen durch Verspannungen
    • Löst Blockaden
    • Baut Stress ab und wirkt gegen Energielosigkeit sowie Niedergeschlagenheit
    • Steigert das allgemeine Wohlbefinden
  • Aromaölmassage:

    Sie ist eine spezielle Variante der Ganzkörper-Massage, die den Körper entspannt und die Seele verwöhnt. Finden Sie eine Massagepraxis in Ihrer Nähe, die Aromamassagen anbietet, können Sie bei regelmäßiger Anwendung Körper, Geist und Seele in Einklang bringen.

    Positive Wirkung:

    • Regt den Lymphfluss an
    • Fördert den Blutkreislauf
    • Strafft das Bindegewebe
    • Lindert Schmerzen
    • Lässt Körperenergie wieder frei fließen
  • Relax- oder Entspannungsmassage:

    Wie der Name schon verrät, steht bei dieser Massagevariante die Entspannung im Vordergrund. Der Masseur knetet und streicht dafür das Gewebe langsam und rhythmisch. Das regt die Durchblutung der Haut, Muskulatur und Sehnen an.

    Positive Wirkung:

    • Löst Verspannungen
    • Fördert die Durchblutung
    • Regt den Stoffwechsel an
    • Reduziert Stress und Angst
    • Verbessert die Schlafqualität
    • Stärkt das Immunsystem
    • Erhöht das Selbstwertgefühl
  • Wohlfühlmassage:

    Sie hat das gleiche Ziel wie die Entspannungsmassage: Erholung und Wohlfühlen. Mit einer medizinischen Massage ist die Wohlfühlmassage keinesfalls zu vergleichen. Sie soll wohltuend sein, den Körper lockern und Stress abbauen. Suchen Sie sich eine Praxis für Wohlfühlmassagen in Köln, Berlin, Hamburg, München, Stuttgart oder in Ihrer Nähe, um dem Alltag zu entfliehen.

    Positive Wirkung:

    • Regt die Durchblutung und den Zellstoffwechsel an
    • Baut Stress ab und sorgt für Entspannung
    • Löst Verhärtungen und Verklebungen der Muskeln
    • Verbessert das allgemeine Wohlbefinden
  • Schwangerschaftsmassage:

    Um Beschwerden von Schwangeren zu lindern, kommt diese spezielle Massage zum Einsatz. Sie ist sanft und entspannend, soll Müdigkeit, Schmerzen und Anspannung lösen. Die Schwangerschaftsmassage soll Blut und Lymphflüssigkeit besser zirkulieren lassen und die Gelenkstrukturen entlasten. Suchen Sie eine Praxis für diese besondere Massage in Ihrer Nähe, achten Sie auf die entsprechende Zertifizierung für Perinatale Massage. Denn in der Schwangerschaft muss besonders auf die Griffe und Bereiche geachtet werden, die massiert werden sollen.

    Positive Wirkung:

    • Wirkt entspannend
    • Reduziert Stresshormone
    • Beruhigt das Nervensystem und hilft gegen Schlafstörungen
    • Hilft bei Anspannung, Müdigkeit und Kopfschmerzen
    • Löst Verspannungen mit Fokus auf den mittleren und oberen Rückenbereich, Nacken, die Schultern, das Gesäß und Becken
    • Entlastet durch die Schwangerschaft stark beanspruchte Gelenke
    • Fördert die Elastizität der Haut und reduziert Gefahr von Geweberissen
    • Reduziert Wassereinlagerungen in Beinen und Füßen

Neben den verschiedenen Arten unterscheidet man Massagen außerdem nach der Körperregion, die behandelt wird.

  • Rückenmassage
  • Nackenmassage
  • Schultermassage
  • Fußreflexzonenmassage
  • Fußmassage
  • Gesichtsmassage
  • Kopfmassage
  • Tiefengewebsmassage

Suchen Sie zu zweit nach einer Massage in der Nähe? Bei einigen Anbietern können Sie gemeinsam einen Termin buchen. Bei der sogenannten Paarmassage werden Sie dann gleichzeitig massiert – in der Regel im gleichen Raum.

Hinweis: Die Paarmassage unterscheidet sich von der Partnermassage dadurch, dass sie von professionellen Masseuren durchgeführt wird. Im Gegensatz dazu massiert sich ein Paar bei der Partnermassage gegenseitig.

Suchen Sie eine Praxis für Massagen in der Nähe? Wir helfen Ihnen schnell, einfach, komfortabel und kostenlos.

Möchten Sie sich in der Nähe massieren lassen, sind aber neu in der Stadt oder kennen sich an Ihrem Standort nicht so gut aus? Mit Das Telefonbuch finden Sie schnell, Massagepraxen in Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München oder in Ihrer Nähe. Und das kinderleicht und unabhängig davon, wo Sie sich gerade aufhalten. Denn unsere komfortable Suche funktioniert online über PC, Laptop, Tablet und Smartphone im Browser oder in der Das Telefonbuch App. Probieren Sie es jetzt aus und finden Sie einen Anbieter von Massagen in der Nähe mit Telefonnummer, Adresse und Öffnungszeiten.

Ganz egal, ob Sie zu Hause, auf der Arbeit oder unterwegs sind: Mit unserer komfortablen Suche erfahren Sie immer überall, wo Sie in der Nähe für eine Massage hingehen können. Das ist bei einer Praxis für Physiotherapie möglich ebenso wie in einem Day-Spa, Wellness-Center oder Hotel. Sogar eine mobile Massage in Ihrem Zuhause können Sie bei uns finden.

Möchten Sie wissen, ob in der Nähe eine Praxis für Massagen sonntags geöffnet hat? Mit unseren kostenlosen Service-Funktionen finden Sie das einfach heraus. Nutzen Sie Filter, um infrage kommende Massagepraxen in der Nähe auf Ihre Bedürfnisse einzugrenzen.

  • Öffnungszeiten
  • Stadtteile
  • Bewertungen

So erkennen Sie auf einen Blick, welche Praxen für Massagen gerade geöffnet haben oder welche sehr gut bewertet sind. Des Weiteren können Sie bei Das Telefonbuch ganz bequem und schnell einen Ansprechpartner erreichen. Dafür bieten wir Ihnen diese praktischen Services:

  • Gratis anrufen
  • Termin anfragen
  • Angebot einholen
  • Route planen

Tipp: Machen Sie für eine Massage in der Nähe online einen Termin aus und vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch. So können Sie Dauer, Ablauf und Kosten im Vorfeld abklären sowie Ihre Beschwerden oder besonderen Wünsche ansprechen. In Praxen oder Studios, die verschiedene Techniken wie Hot Stone, Ayurveda oder Shiatsu anbieten, ist das besonders empfehlenswert. Im Beratungsgespräch erfahren Sie, welche Massage am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Von der Entspannungsmassage im Day-Spa über die medizinische Massage in einer renommierten Praxis für Physiotherapie bis hin zum Anbieter für mobile Massagen in Ihrer Nähe – im Branchenbuch von Das Telefonbuch finden Sie, was zu Ihren Bedürfnissen passt.

Top Massagepraxis Bewertungen

Flinger Str. 6
40213 Düsseldorf, Altstadt
Castroper Str. 277
44791 Bochum, Innenstadt
Kohlrauschstraße 4
30161 Hannover, Mitte
Bautzener Str. 3
10829 Berlin, Schöneberg
Termin anfragen 3
Bautzener Str. 3
10829 Berlin, Schöneberg
Limbecker Platz 1A
45127 Essen, Stadtkern

Doch kein/e Massagepraxis? Suchen Sie vielleicht...

Meistgesuchte Städte zu Massagepraxen nach Bundesland

Bundesland Meistgesuchte Städte
Baden-Württemberg Massagepraxis Mannheim, Massagepraxis Stuttgart, Massagepraxis Karlsruhe, Massagepraxis Freiburg im Breisgau, Massagepraxis Heidelberg, Massagepraxis Ulm, Massagepraxis Reutlingen, Massagepraxis Heilbronn, Massagepraxis Pforzheim, Massagepraxis Konstanz
Bayern Massagepraxis München, Massagepraxis Nürnberg, Massagepraxis Augsburg, Massagepraxis Regensburg, Massagepraxis Würzburg, Massagepraxis Ingolstadt, Massagepraxis Aschaffenburg, Massagepraxis Landshut, Massagepraxis Erlangen, Massagepraxis Bamberg, Massagepraxis Fürth, Massagepraxis Rosenheim
Berlin Massagepraxis Berlin
Brandenburg Massagepraxis Potsdam
Bremen Massagepraxis Bremen
Hamburg Massagepraxis Hamburg
Hessen Massagepraxis Frankfurt am Main, Massagepraxis Wiesbaden, Massagepraxis Kassel, Massagepraxis Darmstadt, Massagepraxis Hanau, Massagepraxis Gießen
Mecklenburg-Vorpommern Massagepraxis Rostock
Niedersachsen Massagepraxis Hannover, Massagepraxis Braunschweig, Massagepraxis Osnabrück, Massagepraxis Oldenburg (Oldenburg), Massagepraxis Lüneburg, Massagepraxis Göttingen
Nordrhein-Westfalen Massagepraxis Düsseldorf, Massagepraxis Köln, Massagepraxis Dortmund, Massagepraxis Münster, Massagepraxis Essen, Massagepraxis Bonn, Massagepraxis Aachen, Massagepraxis Bochum, Massagepraxis Mönchengladbach, Massagepraxis Wuppertal, Massagepraxis Bielefeld, Massagepraxis Duisburg, Massagepraxis Krefeld, Massagepraxis Oberhausen, Massagepraxis Paderborn, Massagepraxis Neuss, Massagepraxis Hamm, Massagepraxis Düren, Massagepraxis Solingen, Massagepraxis Leverkusen, Massagepraxis Recklinghausen, Massagepraxis Moers
Rheinland-Pfalz Massagepraxis Mainz, Massagepraxis Koblenz, Massagepraxis Trier, Massagepraxis Ludwigshafen am Rhein, Massagepraxis Kaiserslautern
Saarland Massagepraxis Saarbrücken
Sachsen Massagepraxis Leipzig, Massagepraxis Dresden, Massagepraxis Chemnitz
Sachsen-Anhalt Massagepraxis Magdeburg
Schleswig-Holstein Massagepraxis Lübeck, Massagepraxis Kiel
Thüringen Massagepraxis Erfurt

Häufige Fragen

Wo gibt es die beste Massage in der Nähe?

Welche die beste Massage in der Nähe ist, erfahren Sie über die Bewertungen anderer Patienten oder Kunden. Dazu kann man Sterne von 1 bis 5 vergeben und seine Meinung abgeben. Je höher die Anzahl an Sterne, desto besser die Bewertung.

Die Sterne sind Teil der Einträge im Branchenbuch bei Das Telefonbuch. Suchen Sie nach einer Massagepraxis in der Nähe, erhalten Sie eine Trefferliste mit den passenden Einträgen. Nutzen Sie den Filter „Bewertungen“, um die Trefferliste auf „★★★★★“ einzugrenzen. So finden Sie schnell und einfach die beste Massage in der Nähe.

Was hat man während einer Massage an?

Normalerweise entkleidet man sich bis auf die Unterwäsche, wenn man massiert wird. Das ist vor allem dann nötig, wenn Sie sich für eine Ganzkörper-Massage entschieden haben. Die speziellen Griffe müssen bei den meisten Techniken auf nackter Haut angewendet werden. Zudem benutzen die Masseure oftmals Öle oder Cremes. Wird Ihr Rücken massiert und tragen Sie einen BH, sollten Sie diesen entweder ausziehen oder zumindest öffnen.

Bei einer medizinischen Therapie in einer Massagepraxis in der Nähe werden meistens Körperstellen gezielt behandelt, die Ihnen Beschwerden bereiten. In diesen Fällen reicht es aus, diese Stellen zu entkleiden.

Ausnahme: Bei der Shiatsu- und Thaimassage können Sie die Kleidung anlassen. Tragen Sie bequeme Kleidung wie ein T-Shirt und eine Jogginghose.

Was kostet eine Massage?

Wie hoch für eine Massage die Kosten sind, hängt zum einen von der Dauer und der Technik ab. Für 30 Minuten liegt der Preis meistens zwischen 30 und 45 €, für 60 Minuten zwischen 60 und 90 €.

Tipp: Fragen Sie bei einer Praxis oder einem Studio für Massagen in der Nähe nach den genauen Kosten, bevor Sie einen Termin dort vereinbaren. Die Kontaktdaten finden Sie schnell und einfach bei Das Telefonbuch über die Suche nach „Massagepraxis“ und „Hamburg“, „Berlin“, „Stuttgart“ bzw. Ihrem Wohnort.

Wird eine Massage von der Krankenkasse bezahlt?

Haben Sie für eine Massage ein Rezept vom Arzt bekommen, übernimmt die Krankenkasse die Kosten. Dafür muss die ärztliche Verordnung der Massagetherapie folgende Punkte umfassen:

  • Diagnose des Patienten
  • Dokumentation des Befunds in einem physiotherapeutischen Bericht
  • Dauer der Behandlung
  • Anzahl der Massagen pro Woche oder Monat

Mit dem Rezept gehen Sie zu einer Massagepraxis in der Nähe, um die verordnete Therapie von einem staatlich anerkannten medizinischen Masseur, Physiotherapeuten oder ausgebildetem Heilpraktiker durchführen zu lassen.

In ein Day-Spa, ein Thaimassage-Studio oder in ein Wellness-Hotel können Sie mit dem Rezept nicht gehen und sich massieren lassen. Die für Wellness- oder Entspannungsmassagen entstehenden Kosten übernimmt keine Krankenkasse.

Tipp: Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, unter welchen Bedingungen sie die Kosten für eine Massage übernimmt. Einige Krankenversicherungen enthalten individuelle Zusatzleistungen, die auch die Kosten für eine Massage ohne Rezept umfassen können.

Wie lange dauert eine Massage?

Bei einer Teilmassage liegt die Dauer zwischen 20 und 30 Minuten. Wird der gesamte Körper massiert, kann das 60 Minuten dauern. Auch Massagen mit bis zu 90 Minuten sind möglich.

Was ist eine klassische Massage für den ganzen Körper?

Mit streichenden, knetenden und reibenden Bewegungen wird die klassische Massage von Kopf bis Fuß durchgeführt. Üblicherweise behandelt man erst in Bauchlage die Vorderseite des Körpers. Anschließend wird in Rückenlage weiter massiert. Eine klassische Massage des ganzen Körpers umfasst:

  • Füße
  • Beine
  • Arme
  • Hände
  • Schultern
  • Nacken
  • Gesicht
  • Kopf
  • Bauch
  • Rücken

Positive Wirkung der Ganzkörper-Massage:

  • Stärkt das Immunsystem
  • Fördert die Selbstheilungskräfte
  • Dehnt und lockert die Muskulatur
  • Regt die Durchblutung der Haut an
  • Aktiviert den Stoffwechsel
  • Unterstützt die körpereigenen Entgiftungsprozesse

Was ist eine medizinische Massage?

Sie hat immer einen medizinischen Zweck und soll Beschwerden lindern oder andere Therapien unterstützen. Während die Wellnessmassage der Entspannung dient, soll durch die medizinische Massage eine Erkrankung oder Verletzung behandelt werden. Sie wird daher üblicherweise von einem Arzt verordnet und hat zum Ziel, Schmerzen zu lindern und körperliche Funktionsstörungen zu verbessern.

Mit der medizinischen Massage kann man Probleme am Haltungs- und Bewegungsapparat behandeln. Das können zum Beispiel sein:

  • Verklebungen
  • Verspannungen
  • Verkürzung von Muskulatur und Bindegewebe
  • Narben
  • Lymphödeme
  • Sportverletzungen
  • Haltungsschäden

Eine medizinische Massage kann außerdem unterstützend helfen bei:

  • Verdauungsproblemen
  • Komplexen Schmerzsituationen wie Migräne
  • Chronischen Krankheiten
  • Psychischen Problemen wie Depressionen

Brauche ich eine Massage oder Physiotherapie?

Suchen Sie eine Praxis für eine Massage in der Nähe, stoßen Sie vermutlich auch auf die Physiotherapie. Denn zu den Leistungen von Physiotherapeuten gehören Massagen.

Der Unterschied zur Physiotherapie ist folgender: Eine Massage lindert meistens nur die Symptome, während die Physiotherapie auch die Ursache der Beschwerden beheben möchte.

Kurz gesagt, die Physiotherapie beinhaltet auch Massagen, umfasst aber weitere Anwendungen.

  • Krankengymnastik
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Manuelle Therapie
  • Cranio-Sakral-Therapie
  • Und anderes mehr

Ob Sie eine Physiotherapie brauchen, entscheidet in den meisten Fällen ein Arzt. Ob Sie eine Massage benötigen, können Sie selbst entscheiden. Allein zum Zweck der Erholung und des Wohlfühlens stehen Ihnen verschiedene Massagen zur Wahl – von der Ayurveda- über die Hot-Stone- bis zur Thaimassage.

Übersicht über Unterschiede zwischen Massage und Physiotherapie:

Massage Physiotherapie
Wer? Gesunde Menschen, die Erholung suchen, Stress abbauen und etwas für ihr allgemeines Wohlbefinden tun möchten Patienten mit diagnostizierten Beschwerden und Erkrankungen
Warum? Zur Entspannung, Stärkung des Immunsystems und aus weiteren persönlich motivierten Gründen Wegen akuter oder chronischer Beschwerden wie Verletzung, Erkrankung u. a., nach ärztlicher Diagnose und Therapie-Verordnung
Was? Verschiedene wohltuende Massagetechniken wie Thai-, Ayurveda-, Hot-Stone- und Aromaölmassage Verschiedene physiotherapeutische Maßnahmen wie manuelle Therapie, Lymphdrainage und Krankengymnastik
Wie lange? Einmalig oder mehrmals im Monat, individuelle Entscheidung Dauer durch den Arzt oder Therapeuten verordnet
Wo? Massagestudios, Wellness-Center, Day-Spas u. a. m. Physiotherapiepraxen

Was ist der Unterschied zwischen Massage bzw. Physiotherapie und einer Behandlung durch einen Chiropraktiker?

Eine Massage können Sie ohne Rezept jederzeit durchführen lassen – entweder in einer Massagepraxis in der Nähe, in einem Massagestudio oder einem Day-Spa. Sie dient keinem medizinischen Zweck anders als die Physiotherapie. Diese kann auch eine Massage sein, umfasst jedoch weitere physiotherapeutische Maßnahmen wie Lymphdrainage oder Krankengymnastik.

Die Chiropraktik ist wie die Massage eine manuelle Therapie und gehört zur Alternativmedizin. Mit ihr behandelt man den Bewegungsapparat, insbesondere die Wirbelsäule.

Spezielle Handgriffe geben kleine Impulse, welche Blockaden lösen oder Fehlstellungen beheben sollen. Auf diese Weise können Schmerzen im Nacken, in den Schultern oder im Kopf sowie Schwindel, Taubheitsgefühl und Bluthochdruck gelindert werden.

Ein Service Ihrer Verlage Das Telefonbuch

schließen Hinweis